EnEV 2014 im Bild

Cover EnEV im BildBeim Planen und Bauen von Neubauten, aber auch bei energetischen Sanierungen oder Umbauten im Bestand, müssen die zahlreichen Vorgaben der Energieeinsparverordnung berücksichtigt werden. Die verschiedenen Nachweisverfahren, Berechnungsansätze und Anforderungen sind jedoch kompliziert und nicht auf Anhieb verständlich.

„EnEV 2014 im Bild“ erleichtert Architekten und Ingenieuren die praktische Arbeit mit der neuen EnEV. Zeichnungen und Struktogramme veranschaulichen die komplexen Vorgaben des trockenen Verordnungstextes. Praktische Autorenhinweise erläutern die komplizierten Regelungen und deren Konsequenzen für die Planungspraxis. Dabei werden die Änderungen der EnEV 2014 gegenüber der Fassung von 2009 besonders herausgestellt und vereinfachen so die Arbeit in der Übergangsphase.

Die Vorteile:

  • erläuternde Zeichnungen und Struktogramme visualisieren den komplexen Verordnungstext und machen ihn so leichter verständlich
  • ermöglicht den schneller Einstieg in die praktische Arbeit mit der neuen EnEV 2014
  • unterstützt bei der konkreten Umsetzung der Regelungen in die Planungspraxis
  • alle Neuerungen der EnEV 2014 sind deutlich gekennzeichnet
  • auch bei Änderung der EnEV auf dem aktuellen Stand mit dem Online-Aktualitätsservice
  • ergänzend zur Kommentierung stets aktuelle Liste der Auslegungen und Bekanntmachungen zur EnEV 2014

Bestellen Sie jetzt dieses Fachbuch!

Die Autoren:

Dipl.-Ingenieur Uli Jungmann, Architekt ist bereits seit vielen Jahren im Bereich Entwicklung innovativer Energie- und Sanierungskonzepte, dynamische Gebäudesimulation und Solares Bauen sowie EnEV-Coaching und Medienentwicklung tätig. Darüber hinaus ist er Dozent im Auftrag mehrerer Architekten- und Ingenieurkammern zu den Themen Energiesimulation, Ausstellung von Energieausweisen und Energieplanung.

Diplom-Physiker Klaus Lambrecht gehört zu den führenden Experten in der Energieplanung und Gebäudesimulation und verfügt über langjährige Praxiserfahrung mit Schwerpunkt in der Entwicklung energetisch hocheffizienter Gebäude bis hin zu Null- und Plusenergiegebäuden im Wohnungs- wie im Nichtwohnungsbau. Er berät Architekten und Ingenieure bei der Entwicklung von Energiekonzepten und energetischen Nachweisen nach EnEV. Neben seiner langjährigen Dozententätigkeit zu den Themenbereichen Energieplanung, Erneuerbare Energien und EnEV ist er Initiator und Leiter des Deutschen Energieberatertags.

Beide Autoren leiten gemeinsam das Unternehmen ECONSULT Lambrecht Jungmann Partner mit Sitz in Rottenburg und Stuttgart: http://www.solaroffice.de.

Was ist neu in der EnEV 2014

Unser Autor Uli Jungmann präsentiert Ihnen in einem Online-JourFixe (Aufzeichnung vom Mittwoch, 06. November 2013, ca. 30 Min Video) die wichtigsten Neuerungen der EnEV 2014 gegenüber der alten EnEV von 2009.
Auf der Webseite der Firma Solaroffice können Sie sich dieses Video ansehen.

Exklusiv für Buchkäufer: Hier geht’s zum Downloadbereich


plusMit unserem Online-Aktualitätsservice inkl. Newsletter bleiben Sie auf dem aktuellen Stand.

*Pflichangabe

Beachten Sie bitte auch unsere allgemeinen Hinweise zum Datenschutz.

EnEV befristet gelockert für Flüchtlingsunterkünfte im Bestand

Die Bundesregierung hat die Verordnung zum Asylverfahrensbeschleunigungsgesetz im Bundesgesetzblatt Nr. 41 vom 27.10.2015 veröffentlicht. Durch diese Verordnung wird die Energieeinsparverordnung (EnEV) um eine Vorschrift ergänzt. Damit sind bis zum 31. Dezember 2018 befristet bei Bestandsgebäuden, die zur Unterbringung von Flüchtlingen genutzt werden sollen, Änderungen, Erweiterungen und Ausbauten grundsätzlich ohne energetische Maßnahmen zulässig. Außerdem entfällt in diesem Fall die Nachrüstpflicht zur Dämmung der obersten Geschossdecken für bestehende Gebäude.

Weiterlesen