Anschauliche Fachbücher mit Online-Aktualitätsservice und Newsletter

Die Verantwortung der Architekten für die rechtssichere Planung und Ausführung eines Bauwerkes wird stetig größer. Dazu müssen baurechtliche Vorgaben des Bundes und der Länder korrekt ausgelegt und in die Praxis umgesetzt werden.

Häufig sind die Formulierungen jedoch so kompliziert, dass es mühsam ist, sich den Inhalt zu erschließen und die Vorgaben in der Praxis anzuwenden, ohne dabei Fehler zu machen. Einfacher wird es, wenn der „trockene“ Rechtstext anschaulich und leicht verständlich in Wort und Bild erläutert wird.

Bauordnung im Bild

Die vorgestellten Fachbücher erleichtern die Anwendung der Bauordnungen, des Baugesetzbuches, der Energieeinsparverordnung (EnEV) und der VOB in der Praxis und helfen bei einer rechtlich sicheren, genehmigungsfähigen Planung sowie einer korrekten Abrechnung.

Aktualitätsservice und Newsletter für Buchkäufer

plusBei einer Änderung der zugrundeliegenden Rechtstexte bleiben die Inhalte der Bücher durch unseren neuen Aktualitätsservice bis zur nächsten Auflage auf dem aktuellen Stand.

Ein Newsletter informiert Sie, sobald aktuelle Inhalte zum Download bereitstehen. Darüber hinaus haben Buchkäufer jederzeit exklusiven Zugriff auf ergänzende Arbeitshilfen und Formulare.

Abstandsflächen Bbg nach Brandenburgischer Bauordnung

Musterseite aus "Brandenburgische Bauordnung im Bild" (2016)

Musterseite aus „Brandenburgische Bauordnung im Bild“ (2016)

Die Ermittlung der Abstandsflächen Bbg ist in der Brandenburgischen Bauordnung inm § 6 geregelt.

Der praxisorientierte Bildkommentar zur BbgBO zeigt in anschaulichen Zeichnungen, wie die Abstandsflächen zu berechnen sind.

Erläuternde Autorenhinweise geben vertiefende Hinweise zur Auslegung der Vorschriften.


Abstandsflächen Bbg nach Landesbauordnung

Abstandsflächen Bbg nach Brandenburgische Bauordnung im Bild

Auszug aus „Brandenburgische Bauordnung im Bild“

§ 6 Abs. 6 BbgBO Bei der Bemessung der Abstandsflächen bleiben außer Betracht

  1. vor die Außenwand vortretende Bauteile wie Gesimse und Dachüberstände,
  2. Wintergärten mit nicht mehr als 5 Meter Breite, wenn sie
    a) insgesamt nicht mehr als ein Drittel der Breite der jeweiligen Außenwand in Anspruch nehmen,
    b) über nicht mehr als zwei Geschosse reichen und nicht mehr als 3 Meter vortreten,
    c) mindestens 2 Meter von der gegenüberliegenden Nachbargrenze entfernt bleiben,
  3. Balkone mit nicht mehr als 5 Meter Breite, wenn sie
    a) insgesamt nicht mehr als ein Drittel der Breite der jeweiligen Außenwand in Anspruch nehmen,
    b) nicht mehr als 2 Meter vortreten,
    c) mindestens 2 Meter von der gegenüberliegenden Nachbargrenze entfernt bleiben,
  4. sonstige Vorbauten, wenn sie
    a) insgesamt nicht mehr als ein Drittel der Breite der jeweiligen Außenwand in Anspruch nehmen,
    b) nicht mehr als 1,50 Meter vor diese Außenwand vortreten und
    c) mindestens 2 Meter von der gegenüberliegenden Nachbargrenze entfernt bleiben,
  5. bei Gebäuden an der Grundstücksgrenze die Seitenwände von Vorbauten und Dachaufbauten, auch wenn sie nicht an der Grundstücksgrenze errichtet werden.

Autorenkommentar zu § 6 Abs. 6

Wichtige Änderung 2016
Der Absatz 6 privilegiert von der Einbeziehung in die Abstandsflächen untergeordnete Bauteile. Privilegiert sind im Einzelnen:

  • Gesimse und Dachüberstände
  • Wintergärten
  • Balkone
  • Sonstige Vorbauten
  • Seitenwände von Vorbauten und Dachaufbauten, wenn das Gebäude an der Grundstücksgrenze liegt.

Die Breite von Wintergärten, Balkonen und sonstigen Vorbauten wird kumulativ für die jeweilige Außenwand ermittelt.

banner-bbgbo

Weiterlesen

Bauantrag & Baurecht digital

bauantrag-baurechtDie CD Bauantrag & Baurecht digital liefert Ihnen alles, was Sie für einen rechtssicheren Bauantrag benötigen: Neben alle wichtigen Gesetze und Verordnungen sind Bauantragsformulare im Word- und PDF-Format enthalten, die sich komfortabel direkt am Rechner ausfüllen und ausdrucken lassen.

Alle Formulare, Verordnungen und Vorschriften des Bundes und der Länder auf einer CD

Weiterlesen

Richtig abrechnen nach VOB – Wärmedämm-Verbundsysteme

Cover Richtig abrechnen nach VOB Wärmedämm-Verbundsysteme„Richtig abrechnen nach VOB – Wärmedämm-Verbundsysteme“ ist ein gewerkespezifischer Auszug aus dem bewährten Standardwerk „VOB im Bild – Hochbau- und Ausbauarbeiten“. Praxisnah, ausgewogen, eindeutig und leicht verständlich werden die geltenden Abrechnungsregeln der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) in Text und Bild erläutert.

Weiterlesen